Sicherheitskultur im Unternehmen

Was ist Sicherheitskultur im Unternehmen?

Arbeitssicherheit und Unfallschutz sind in Unternehmen jeglicher Art über alle Branchen hinweg wichtige Themen. Der Schutz vor Unfällen und der Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter hat im Arbeitsalltag eine große Bedeutung. Sicherheit wird mithilfe von Tools, Regeln, Vorschriften und Prozesse geschaffen. Doch Sicherheitskultur als moderne Form der Behavior Based Safety setzt dort an, wo die Sicherheit beginnt: in den Köpfen und im Verhalten der Mitarbeitenden.

Was genau bedeutet Sicherheitskultur im Unternehmen?

Im Grunde gibt es in jedem Unternehmen ungeschriebene Gesetze, die die Zusammenarbeit und das Miteinander regeln. Normen und Werte, Handlungsweisen und Sprache innerhalb einer Organisation prägen das Handeln der Mitarbeitenden. Das ist die Unternehmenskultur. Ein Bestandteil dieser Unternehmenskultur ist die Sicherheitskultur.

Die Human Based Safety als modernes Konzept bündelt gemeinsame Einstellungen, Ansichten, Werte und Wahrnehmungen der Beschäftigten hinsichtlich der Sicherheit im Unternehmen. Durch solch gemeinsame Grundwerte, die das Verhalten der Mitarbeitenden tief prägen und bestimmen, wird vorausschauendes und sicheres Verhalten als gelebte Regeln statt formeller Vorschriften zu einem Grundstein für Sicherheit am Arbeitsplatz. Sicherheitskultur im Unternehmen bedeutet nicht, dass eine Abteilung als Teilsystem sich darum kümmert, sondern, dass dies eine Leistung des Gesamtsystems, also aller Beschäftigten und Führungskräften ist.

Die Beschäftigten tragen ihren Teil zur Sicherheit, vom reinen Unfallschutz über Manipulationen bis hin zur Datensicherheit und dem Schutz vor Cyberkriminalität durch ihr tägliches Handeln ins Unternehmen. Moderne Sicherheitskultur ist eher Gewohnheit als das bewusste Ausführen von Regeln – ganz genauso wie das Zähneputzen am Morgen oder das Anschnallen im Auto ist es selbstverständlich.

Die Vorteile einer Sicherheitskultur im Unternehmen

Die Vorteile einer etablierten Sicherheitskultur im Unternehmen, die vom alltäglichen Verhalten der Menschen getragen wird, sind unbestritten. Die kleine Liste soll dies veranschaulichen:

  • weniger Unfälle
  • starker Schutz der Mitarbeitenden
  • motivierte Beschäftigte
  • hoher Teamgeist in der Belegschaft
  • weniger Verluste in Produktion und Output durch weniger Störungen und sichere Prozesse
  • mehr Effizienz
  • hohes Vertrauen unter Mitarbeitenden, aber auch bei Geschäftspartnern, Zulieferern und Kunden

Der Aufbau einer Behavior Based Safety im Unternehmen

Eine Sicherheitskultur im Unternehmen baut sich schrittweise auf. Die Implementation von Normen, Werten, Verhaltensweisen kann nicht über Nacht erfolgen. Sicherheitsrelevante Wahrnehmung und Verhalten von Menschen wird erlernt, muss einsickern, und kann nicht „befohlen“ werden. Die Evolution der Sicherheitskultur in Unternehmen zeigt dies deutlich.

Evolution der Sicherheitskultur in Unternehmen

Die Bradley-Kurve zeigt die Entwicklung der Sicherheitskultur im Unternehmen von einer reinen reaktiven Phase, in der nur Experten sich um die Sicherheit kümmern, bis hin zu einer echten voneinander abhängigen Verantwortung aller Mitarbeitenden.

Reaktive Phase

Experten übernehmen die Verantwortung für die Sicherheit. Echte Übernahme von Verantwortung gibt es nicht.

Abhängige Phase

Führungskräfte übernehmen die Verantwortung für die Sicherheit. Wie sicher die Beschäftigten am Arbeitsplatz sind und handeln, hängt davon ab, wie sehr die Führungskräfte sich durchsetzen können.

Unabhängige Phase

In der dritten Phase hat es ein Unternehmen geschafft, dass die Mitarbeitenden die Verantwortung für ihre eigene Sicherheit übernehmen. Führungskräfte nehmen sich zurück und der Führungsstil ändert sich.

Voneinander abhängige Phase

In der letzten Phase übernimmt jeder Mitarbeitende nicht nur die Verantwortung für sich selbst, sondern auch für andere. Dies ist das Ziel, welches eine effektive Sicherheitskultur auf Basis des Verhaltens versinnbildlicht.

Wie kann „echte“ Sicherheitskultur im Unternehmen implementiert werden?

Wollen Unternehmer eine effiziente Sicherheitskultur aufbauen, muss also zunächst einmal analysiert werden, in welcher Phase sich das Unternehmen befindet. Danach sollte Schritt für Schritt vorgegangen werden. Ein bewährter praktischer Ansatz ist die Behavior Based Safety (BBS). Dieser basiert auf vier Schritten:

  1. Definierung der sicheren Verhaltensweisen durch Führungskräfte gemeinsam mit allen Mitarbeitenden (Grundlage sind geltende Vorschriften und Normen im Arbeits- und Unfallschutz, aber vor allem auch die Erfahrungen und das Wissen der Mitarbeitenden)
  2. Beobachtung des Verhaltens aller Mitarbeitenden, auch des eigenen (dabei ist es wichtig, den Beschäftigten nicht das Gefühl des Kontrollierens zu geben)
  3. Lob für sicheres Verhalten (positives Feedback verstärkt die Einsickerung des Verhaltens als gelebte Gewohnheit)
  4. motivierende Maßnahmen zur Sicherheit (Einbezug aller Mitarbeitenden in die Überlegungen, Anreizsysteme zum Beispiel in Form von Gamification, also spielerischen Ansätzen)

Human Factors – Sicherheitskultur ist mehr als Tools und Konzepte

Mitarbeitende einbeziehen, motivieren durch Spaß und Spiel, Wissen über Sicherheit vermitteln, Sicherheit als Verantwortung implementieren, das Eingehen auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden – eine effektive Sicherheitskultur im Unternehmen zu etablieren, ist eine große und langwierige Aufgabe. Die Human Factors in diesem Prozess sind vielfältig, jeder Mensch ist anders, reagiert auf Lob, Kontrolle und Anleitung zum Handeln anders. Daher sollten Unternehmende sich nicht auf ihr bloßes Bauchgefühl verlassen.

Unser Angebot

Um eine effiziente und nachhaltige Sicherheitskultur im Unternehmen einzuführen, ist Sorgfalt, Fachkenntnis und Verständnis für Organisationsstrukturen, Wertesysteme, Normen und das menschliche Verhalten notwendig. Unsere Psychologen haben all dieses Wissen und eine jahrelange Erfahrung im Aufbau von Unternehmenskultur und Sicherheitskultur. Wir beraten Sie gern, unterweisen vor Ort und stehen Ihnen bei allen Fragen rund um die Sicherheitskultur im Unternehmen unterstützend zur Seite. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Behavior Based Safety im Unternehmen

Hier können Sie nur gewinnen

 

Das Gewinnspiel von Sicherheitsingenieur.NRW

Wir verlosen 10 Arbeits-Shirts mit UVP50+ und PSA Warnschutz im Wert von jeweils über 70,- Euro. 

 

Ihr Einsatz zum Gewinnspiel

Ihr Einsatz ist Ihre Mailadresse für den Empfang des SicherheitsIngenieur-Newsletters.

Sie werden einmal monatlich den Newletter von uns erhalten. Selbst, wenn Sie keinen Kurs oder kein Buch gewinnen, erhalten Sie wertvolle Informationen, Hinweise und Tipps.

 

Auf jeden Fall ein Gewinn!

 

Viel Glück. Sie haben ein Mail erhalten, in dem Sie die Teilnahme bestätigen müssen.

× Schreiben Sie uns auf WhatsApp