in kleinstmöglichen Organisationseinheiten stimmen Einzelpersonen ihre
persönlichen Arbeitszeiten untereinander und am betrieblichen Bedarf orientiert
ab
eine (einzelvertraglich geregelte) durchschnittliche Wochenarbeitszeit soll dabei
eingehalten werden Kombinationen bspw. mit einem Gleitzeit-Modell sind
möglich Belegschaftsstärken für bestimmte Zeiträume sind in Absprache
festzulegen bei zielorientierter Projektarbeit können die Vorgaben zur Belegschaftsstärke
entfallen, hier entscheidet die Gruppe nun ganz souverän, wann
gearbeitet wird.

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.