Durch Mutation, also die Veränderung von Erbmaterial, sind neue Varianten des Corona­virus SARS-CoV-2 entstanden, die als besorgnis­erregend gelten, da sie etwa ansteckender sind oder schwerere Krankheits­verläufe verursachen können. Die Variante B.1.1.7 – erstmals Ende 2020 in Großbritannien entdeckt – ist mittler­weile in Deutschland vorherrschend. Hierzulande geläufig sind unter anderem auch die Virus­varianten B.1.351 (auch die süd­afrikanische Variante genannt) oder P.1, die sogenannte brasilianische Variante. Wegen der deutlichen Zunahme von Infektionen mit den neuen Virus­varianten werden die Empfehlungen und Regeln für das Vorgehen und die Maßnahmen bei Verdacht auf eine SARS-CoV-2-Infektion laufend angepasst.

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.