TM = Teleskopmast (LKW), als Alternative zu einer Drehleiter. Hier dient nicht
mehr der Leiterpark selbst als Tragelement, sondern ein Teleskopmast, an dem seitlich eine Leiter angebracht ist. Im Gegensatz zu einer DL oder → DLK ist bei einem TM oft eine fest verlegte Wasserleitung am Mast angebracht, die allen Bewegungen des Mastes folgen kann; sie endet in einem fest installierten Wasserwerfer. Die Belastbarkeit des Korbes (Korblast) ist höher als bei einer DLK, der Mast an sich schwankt weniger als der Leiterpark einer DL/DLK. Die Leiter selbst bei DL und TM wird eigentlich nur noch in den seltensten Fällen zum Einsatz gebracht, viel häufiger werden Einsatzkräfte im Korb zur Einsatzstelle verfahren bzw. Personen in den Korb gerettet und dann im Korb nach unten gefahren. Ein TM ist analog zu einer DL/DLK durch Nenn–Ausladung und Nenn– Rettungshöhe definiert.

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.