Der mit einer Umhüllung versehene Schweißstab (Elektrode) wird als
Zusatzwerkstoff abgeschmolzen und füllt so die Schweißfuge. Die Umhüllung
kann zusätzliche Legierungsbestandteile enthalten. Beim Schweißen entstehen
gesundheitsschädliche Schweißrauche z. T. in beträchtl ichen Mengen. Diese
werden vom Schweißer mit der Umgebungsluft inhaliert und können eine
gesundheitsschädigende Wirkung auf die gesamten Atemorgane ausüben. Di ese
Wirkungen können Reizungen bis hin zu Verätzungen der Atemwege oder
langsam entstehende Erkrankungen sein, die z. T. erst nach Jahren die
Gesundheit des Schweißers beeinträchtigen. Eine besondere Gefährdung geht
von Schweißelektroden aus, die Schwermetalle wie Nickel oder Chromate
enthalten. Die Schweißrauche dieser Elektroden sind krebserzeugend.

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.