Das Beleuchtungsniveau in Innenräumen hängt neben der Beleuchtungsstärke
wesentlich vom Reflexionsgrad der beleuchteten Flächen ab. Er gibt an, wie viel
Prozent des auf eine Fläche fallenden Lichts reflektiert wird. Dunkle Flächen
reflektieren nur einen geringen, helle Flächen einen größeren Teil des Lichts. So
liegt der Reflexionsgrad einer dunklen Holzverkleidung oder einer kräftigen
Wandfarbe maximal bei 26 %. Eine helle Holzverkleidung und eine hellere
Wandfarbe reflektieren ca. 50 %, weiße Wände 85 % des auf sie fallenden Lichts.
Gemäß BGI 650 werden in Räumen mit Bildschirmarbeitsplätzen die folgenden
Reflexionsgrade empfohlen:

  • Decke: 0,7 bis 0,9 (70 % bis 90 %)
  • Wände: 0,5 bis 0,8 (50 % bis 80 %)
  • Boden: 0,2 bis 0,4 (20 % bis 40 %)
  • Arbeitsflächen: 0,2 bis 0,7 (20 % bis 70 %)

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.