Die Luftgeschwindigkeit bezeichnet die Luftbewegung in m/s. Zur Messung von
hohen Luftgeschwindigkeiten werden mechanische Anemometer (Flügelrad oder
Schalenkreuz) verwendet, die von der vorbeistreichenden Luft in Bewegung
gesetzt werden. Sie können Luftbewegungen ab 0,5 m/s erfassen. Für geringere
Luftbewegungen werden thermische Anemometer eingesetzt. Sie können auch
geringste Strömungsgeschwindigkeiten messen. Die Luftgeschwindigkeit in
Arbeitsräumen wird erhöht durch Freie Lüftung, offene Durchgänge zu
Nachbarräumen, Ventilatoren. Bei Klimaanlagen sind Maximalwerte zu beachten.

Hier können Sie nur gewinnen

 

Das Gewinnspiel von Sicherheitsingenieur.NRW

Wir verlosen ein Dustlight Feinstaubmessgerät Wert von 355,- Euro. 

 

Ihr Einsatz zum Gewinnspiel

Ihr Einsatz ist Ihre Mailadresse für den Empfang des SicherheitsIngenieur-Newsletters.

Sie werden einmal monatlich den Newletter von uns erhalten. Selbst, wenn Sie keinen Kurs oder kein Buch gewinnen, erhalten Sie wertvolle Informationen, Hinweise und Tipps.

 

Auf jeden Fall ein Gewinn!

 

Viel Glück. Sie haben ein Mail erhalten, in dem Sie die Teilnahme bestätigen müssen.

× Schreiben Sie uns auf WhatsApp