Die Luftgeschwindigkeit bezeichnet die Luftbewegung in m/s. Zur Messung von
hohen Luftgeschwindigkeiten werden mechanische Anemometer (Flügelrad oder
Schalenkreuz) verwendet, die von der vorbeistreichenden Luft in Bewegung
gesetzt werden. Sie können Luftbewegungen ab 0,5 m/s erfassen. Für geringere
Luftbewegungen werden thermische Anemometer eingesetzt. Sie können auch
geringste Strömungsgeschwindigkeiten messen. Die Luftgeschwindigkeit in
Arbeitsräumen wird erhöht durch Freie Lüftung, offene Durchgänge zu
Nachbarräumen, Ventilatoren. Bei Klimaanlagen sind Maximalwerte zu beachten.

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.