Die Leuchtdichte ist die lichttechnische Kenngröße für die Helligkeit. Sie wird in Candela pro m² (cd/m²) angegeben.
Unter Leuchtdichte verstehen wir die faktische Oberflächenhelligkeit einer leuchtenden oder beleuchteten Fläche. Strahlt eine Lichtquelle z. B. mit 300 Lux Beleuchtungsstärke eine weiße Oberfläche an, so wird nahezu alles Licht zurückgegeben. Strahlt dieselbe Lichtquelle aber einen roten Tisch an, so schluckt
(absorbiert) das Rotlicht einen Teil der Strahlung (den gegenfarbi gen) und gibt nur das Rot wieder, das ja dunkler als Weiß und heller als Schwarz ist. Praktisch ist also die Leuchtdichte ein Produkt von Beleuchtungsstärke und Reflexionsgrad der Oberfläche. Die Leuchtdichte ist die einzige lichttechnische Größe, die das Auge wahrnimmt.
Sie ist diejenige Energie, die als sichtbares Licht entweder unmittelbar aus einer Lichtquelle oder mittelbar durch Reflexion auf einer Fläche ins Auge dringt.

Siehe auch: Leuchtdichteverteilung

Hier können Sie nur gewinnen

 

Das Gewinnspiel von Sicherheitsingenieur.NRW

Wir verlosen diesen Monat ein „twig NEO” (zur Verfügung gestellt von Oscom Deutschland).

Das twig NEO ist ein kleiner Funk-Notrufknopf auf GSM-Basis mit drei Drucktasten zur Bedienung.

Zum Betrieb des Geräts ist eine SIM-Karte notwendig, die nicht im Gewinn enthalten ist.

 

Ihr Einsatz zum Gewinnspiel

Ihr Einsatz ist Ihre Mailadresse für den Empfang des SicherheitsIngenieur-Newsletters.

Sie werden einmal monatlich den Newletter von uns erhalten. Selbst, wenn Sie keinen Kurs oder kein Buch gewinnen, erhalten Sie wertvolle Informationen, Hinweise und Tipps.

 

Auf jeden Fall ein Gewinn!

 

Viel Glück. Sie haben ein Mail erhalten, in dem Sie die Teilnahme bestätigen müssen.

× Schreiben Sie uns auf WhatsApp