Zweig des staatlichen Sozialsystems, der für arbeitsbedingte Unfälle und Erkrankungen und deren präventiven Verhütung zuständig ist.
Die gesetzliche Unfallversicherung ist im Sozialgesetzbuch VII geregelt. Die Verhütung von Unfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren stehen an erster Stelle der Aufgaben der gesetzlichen Unfallversicherung. Tritt dennoch ein Unfall ein oder erleidet ein Beschäftigter eine Berufskrankheit, leistet die Unfallversicherung medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation. Dabei verfolgt sie vor allem das Ziel, die Gesundheit und Arbeitskraft des Beschäftigten wiederherzustellen. Sie leistet außerdem finanzielle Entschädigung für die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten an Versicherte und Hinterbliebene.

Siehe auch: Unfallversicherungsträger, Berufsgenossenschaft

Hier können Sie nur gewinnen

 

Das Gewinnspiel von Sicherheitsingenieur.NRW

Wir verlosen ein Dustlight Feinstaubmessgerät Wert von 355,- Euro. 

 

Ihr Einsatz zum Gewinnspiel

Ihr Einsatz ist Ihre Mailadresse für den Empfang des SicherheitsIngenieur-Newsletters.

Sie werden einmal monatlich den Newletter von uns erhalten. Selbst, wenn Sie keinen Kurs oder kein Buch gewinnen, erhalten Sie wertvolle Informationen, Hinweise und Tipps.

 

Auf jeden Fall ein Gewinn!

 

Viel Glück. Sie haben ein Mail erhalten, in dem Sie die Teilnahme bestätigen müssen.

× Schreiben Sie uns auf WhatsApp