Trotz aller arbeits­schutz­rechtlichen Vorgaben und Maßnahmen kann es im Betrieb zu einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus kommen. Betriebliche Regelungen dienen zum einen der raschen Aufklärung von entsprechenden Verdachts­fällen, also wenn etwa entsprechende gesundheitliche Beschwerden bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auftreten oder wenn ein Coronavirus-Test im Unternehmen positiv ausfällt. Darüber hinaus legen sie entsprechende Maßnahmen fest – von der Selbst­isolation der betroffenen Person, bis eine ärztliche Abklärung des Verdachts erfolgt ist, bis zur Identifizierung von Kontakt­personen. Die Maßnahmen bei Verdacht und bestätigter Infektion sind sehr umfassend.

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.