Die Beleuchtungsstärke gibt den Lichtstrom an, der von einer Lichtquelle auf eine bestimmte Fläche trifft. Sie wird in Lux (lx) gemessen.
Die Beleuchtungsstärke ist der wichtigste beleuchtungstechnische Planungswert. An Bildschirmarbeitsplätzen ist z. B. eine Beleuchtungsstärke von mindestens 500 Lux erforderlich. Die Beleuchtungsstärke und die Farbgebung der Decke, des Bodens und der Wände bestimmen hauptsächlich den Helligkeitseindruck eines
Raumes oder einzelner Flächen. Die Beleuchtungsstärke wird mit einem Beleuchtungsstärkemessgerät (Luxmeter/Lichtmesser) gemessen. Die Beleuchtungsstärke einer Sehaufgabe ist in der Fläche zu messen, in der sich die Sehaufgabe befindet.

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.