In Betrieben mit mehr als 20 Beschäftigten hat der Arbeitgeber einen
Arbeitsschutzausschuss (ASA) zu bilden. Er muss mindestens einmal
vierteljährlich einberufen werden. Nach dem
Arbeitssicherheitsgesetz
setzt sich dieser Ausschuss zusammen aus:

  •  Dem Arbeitgeber oder einem von ihm Beauftragten
  •  Zwei vom Betriebsrat bestimmten Betriebsratsmitgliedern
  •  Betriebsärzten
  •  Fachkräften für Arbeitssicherheit
  •  Sicherheitsbeauftragte

Der Arbeitsschutzausschuss (ASA) hat die Aufgabe, Anliegen des Arbeitsschutzes
zu beraten.

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.