Antikatalysator auch Inhibitor, negativer Katalysator. Gegenteil von → Katalysator. Man unterscheidet (wie beim Katalysator) Homogene und Inhomogene Inhibition. Bei der Homogenen Inhibition haben Antikatalysator und die Reaktionspartner den gleichen Aggregatzustand. In einer Verbrennungsreaktion in Flammen kann der Antikatalysator mit den Radikalen reagieren. Damit sind die wesentlichen Zwischenglieder aus der Reaktionskette entfernt und das Feuer erlischt. Bei der Heterogenen Inhibition wird die kettenabbrechende Wirkung einer kühlenden
Oberfläche ausgenutzt. Die Radikale verlieren an der kühlen „Wand“ eines festen Stoffes (wie z. B. den feinen, aber im Vergleich zu den Radikalen großen Löschpulverkristallen) Energie und sind nicht mehr in der Lage, die Kettenreaktion in Gang zu halten. Durch diese Wandwirkung ist die Kettenreaktion unterbrochen, das Feuer wird durch Energieentzug gelöscht. Durch ein feinmaschiges Gitter kann eine Flamme aufgrund des Wandeffekts nicht hindurchgehen.

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.