Prävention von Gewalt und Mobbing in Betrieben

In den vergangenen Jahren sind die Zahlen von Mobbing und Gewalt am Arbeitsplatz deutlich angestiegen. Die Vielzahl von Betroffenen stellt dabei einen nicht zu unterschätzenden, erheblichen (wirtschaftlichen) Faktor da. Schließlich sorgen beide Phänomene, Mobbing und Gewalt, für eine Verringerung der Arbeitsleistung. Dabei kann das mit der richtigen Prävention oftmals verhindert werden.

Was bedeuten Gewalt und Mobbing in der Arbeitswelt?

Wer sich mit Gewalt und Mobbing in Betrieben beschäftigen möchte oder muss, der sollte sich zuerst mit beiden Begrifflichkeiten auseinandersetzen. Denn vielfach werden beide Begriffe synonym verwendet. Das mag nicht verwundern, schließlich sorgen sowohl Gewalt als auch Mobbing für ein schlechtes Arbeitsklima. Allerdings sind die Bedeutungen beider Phänomene gänzlich unterschiedlich.

Gewalt

Der Begriff der „Gewalt“ ist vielfältig. Ganz allgemein kann man im Zusammenhang mit dem Arbeitsplatz immer dann von Gewalt sprechen, wenn es sich bei einer Handlung um eine inakzeptable Verhaltungsweise, Praktik oder Androhung handelt. Dabei ist es unerheblich, welche Ausprägung diese aufweist. Denn obwohl man Gewalt klassischerweise mit einem physischen Schaden assoziiert, sind auch andere Schäden bei Betroffenen denkbar. So können gewalttätige Handlungen auch auf psychischen, sexuellen oder wirtschaftlichen Schaden abzielen. Dabei gilt es zwischen externer und interner Gewalt zu unterscheiden. Während externe Gewalt durch Kundschaft ausgeübt wird, geht interne Gewalt von der Kollegschaft oder den Vorgesetzten aus.

Mobbing

Beim Mobbing handelt es sich um eine besondere Ausprägung der internen Gewalt am Arbeitsplatz. Klassischerweise erfolgt das Mobben also durch Kollegen oder Vorgesetzte. In seltenen Fällen kann Mobbing aber auch extern, zum Beispiel durch Schnittstellen, erfolgen. In allen Fällen stellt Mobbing eine extrem belastende Situation für die Betroffenen dar. Dabei sorgt der inflationäre Gebrauch des Begriffs „Mobbing“ allerdings für eine unklare Abgrenzung. Von Mobbing spricht man, wenn es sich um eine konflikthafte Kommunikation am Arbeitsplatz handelt, bei der mindestens eine Person systematisch, oft und wiederholt direkt oder indirekt angegriffen wird.

Welche Ursachen gibt es für Mobbing und Gewalt in Betrieben?

Die möglichen Ursachen sind so vielfältig wie deren Ausprägungen. Meist sorgt jedoch eine hohe Arbeitsbelastung für eine Häufung von Fällen des Mobbens oder der Gewalt am Arbeitsplatz. Weitere Ursachen können zum Beispiel intransparente Entscheidungen oder unzureichendes Führungsverhalten sein. Oft sind es aber auch längere, ungelöste Konflikte.

Was sind die Folgen von Mobbing und Gewalt am Arbeitsplatz?

Die Folgen von Gewalt und Mobbing sind fatal, vor allem für die Betroffenen. Davon abgesehen leidet auch das jeweilige Unternehmen an den Wirkungen beider Phänomene. So kann sich das Betriebsklima erheblich verschlechtern, was zu einer deutlichen Fluktuation führen kann. In Zeiten des Fachkräftemangels eine Folge, die jeder Betrieb vermutlich vermeiden möchte. Da bei Betroffenen oftmals auch die Leistungsfähigkeit leidet, steigt die Fehlerquote im Arbeitsprozess und die Produktivität des Betriebes verschlechtert sich. Durch mangelndes psychisches und körperliches Wohlbefinden können sich zudem die Fehlzeiten drastisch erhöhen.

Wie kann Prävention helfen?

Wie die Beispiele zeigen, können sowohl Mobbing als auch Gewalt am Arbeitsplatz erhebliche (wirtschaftliche) Folgen für den Betrieb haben. Dabei sind diese unangenehmen Wirkungen mitunter vermeidbar. Denn mit der richtigen Prävention können viele Konflikte gemeistert werden, bevor es zur Eskalation kommt. Auch kann Prävention helfen, potenzielle Ursachen früh genug zu erkennen und abzustellen. Ebenfalls bieten sich Präventionskurse zur Bewältigung von Mobbing und Gewalt am Arbeitsplatz an. Dabei gibt es allerdings für keinen Betrieb oder Konflikt ein „Allheilmittel“. Jeder Fall von Mobbing oder Gewalt am Arbeitsplatz verdient und benötigt individuelle Aufmerksamkeit.

Was wir für Sie tun können

Genau hier setzen wir mit unseren Präventionskursen an. Unsere Psychologen beraten und schulen intensiv vor Ort und sorgen dafür, dass künftige Konflikte im besten Fall verhindert werden. Sie sollten dabei keine falsche Scheu zeigen; Gewalt und Mobbing am Arbeitsplatz beschäftigt viele Betriebe. Umso wichtiger, dass die Thematik richtig angegangen wird.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und beraten Sie umfassend. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

betriebliches Gesundheitsmanagement

Hier können Sie nur gewinnen

 

Das Gewinnspiel von Sicherheitsingenieur.NRW

Wir verlosen 10 Arbeits-Shirts mit UVP50+ und PSA Warnschutz im Wert von jeweils über 70,- Euro. 

 

Ihr Einsatz zum Gewinnspiel

Ihr Einsatz ist Ihre Mailadresse für den Empfang des SicherheitsIngenieur-Newsletters.

Sie werden einmal monatlich den Newletter von uns erhalten. Selbst, wenn Sie keinen Kurs oder kein Buch gewinnen, erhalten Sie wertvolle Informationen, Hinweise und Tipps.

 

Auf jeden Fall ein Gewinn!

 

Viel Glück. Sie haben ein Mail erhalten, in dem Sie die Teilnahme bestätigen müssen.

× Schreiben Sie uns auf WhatsApp