Gefährdungen werden durch Auswertung von Unfällen und arbeitsbedingten
Erkrankungen (alle arbeitsbedingten Gesundheitsschäden) ermittelt. Der Unfall
bzw. die Arbeitsbedingte Erkrankung ist bereits eingetreten, d. h. die Gefährdung
ist wirksam geworden. Gefährdungen werden als Gefährdungshinweise nach
Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen durch deren Untersuchung bzw.
Auswertung – und damit nicht direkt, sondern indirekt ermittelt. Es gibt drei
Verfahren:

  • Einzelunfalluntersuchung
  • Unfallschwerpunktermittlung
  • Untersuchung arbeitsbedingter Erkrankungen

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.