Der vollständige Titel dieses Gesetzes lautet –
Gesetz zur Regelung der gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung- und wird
offiziell mit AÜG abgekürzt. Damit ein Unternehmen Arbeitnehmerüberlassung
betreiben darf, muss es eine Erlaubnis vorweisen können.
Darüber hinaus regelt das AÜG das Verhältnis zwischen Verleiher, Entleiher und
Zeitarbeitnehmer

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.