Gerüstnutzer Abnahme

Gerüste prüfen (Gerüstnutzungsphase) – Qualifizierung zur befähigten Person

Wer ist die Zielgruppe?

Gerüstnutzer,  Gerüstleiher, Unternehmer, Vorarbeiter, Poliere, SiGeKo

Warum überhaupt?

Laut TRBS 2121 Teil1 Abs. 5.2 Prüfung nach der Montage, hat der Unternehmer sicherzustellen, dass ein Gerüst nach Abschluss der Montagearbeiten und vor Übergabe an den Gerüstbenutzer durch eine befähigte Person geprüft wird. Diese Prüfung verfolgt den Zweck, sich von der ordnungsgemäßen Montage und der sicheren Funktion der Gerüste zu überzeugen.
Im Speziellen werden Kenntnisse vermittelt, die für eine Prüfung von Gerüsten nach Montage und vor Übergabe an den Benutzer erforderlich sind.

Was gibt es noch?

Die Referenten Folien und zusätzliches Material wird als PDF gestellt – so das Sie diese immer wieder verwenden können.

 

Rechtliche / normative Grundlagen

– Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
– Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
– DGUV Vorschriften 1  
– DGUV Vorschriften  38 
– VDI 4068
– TRBS 2121 Teil1
– DGUV Information 201-011

Inhalte u.a:

– Rechtliche Grundlagen
– Befähigte bzw. Sachkundige Person
– Verantwortung und Haftung der am Bau Beteiligten
– DIN-Normen, DGUV Vorschriften 1 + 38, TRBS
– Gerüste
– Aufbau und Konstruktionen von Gerüsten
– Aufgaben des Gerüsterstellers und des Nutzers
– Kennzeichnung von Gerüsten
– Arbeitssicherheit
– Prüfung auf Betriebssicherheit des Gerüstes
– Dokumentation der Prüfungen nach Übergabe
– Plan für die Benutzung
– Wartung und Prüfung

Was müssen Sie mitbringen?

Kenntnisse zum Stand der Technik von Gerüsten

Abschluss

– Sicherheitsingenieur.NRW Zertifikat „Befähigte Person zum Prüfen von Gerüsten

Donato Muro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein, um ungefähr einmal im Monat unsere aktuellen Angebote und Informationen zu unseren Dienstleistungen zu erhalten.

Vielen Dank. Sie werden jetzt weitergeleitet.