Sehr geehrte Damen und Herren,

das Jahr 2018 neigt sich dem Ende. Auch Wir werden am 21.12.2018 unsere Persönliche Schutzausrüstung (PSA) ausziehen. Seit 2018 ist der Sicherheitsingenieur.NRW gewachsen – 3 neue Partner-Ingenieure kamen hinzu.

Wir waren dieses Jahr viel Unterwegs:

Auf der Security Messe für Brandschutz in Essen, im HDT, dem BEW, MPlus, DEKRA und TÜV haben Sie uns als Dozenten kennengelernt – und haben Sie in allen Bereichen des Brand-, Arbeits-, und Umweltschutz geschult. Auch haben wir unsere eigene Akademie erweitert.

Jedoch, ein kurzer Rückblick, was hat uns 2018 beschäftigt:

Änderung des Mutterschutzgesetzes (MuSchG)
Änderungen der ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“
Anhänge in der ASR V3a.2 „Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsstätten“
Änderungen der ASR A3.7 „Lärm“
Änderungen der ASR A1.8 „Verkehrswege“
Änderungen DIN 14677 „Instandhaltung von Feststellanlagen“
Änderungen der Technische Regeln für wassergefährdende Stoffe 780 und 789
Änderungen VDI 3313 „Führen von Flurförderzeugen“
Änderungen der DIN 131 „Leitern“
Änderungen TRBS 1111 „Gefährdungsbeurteilung“

Weiterhin stehen wir Ihnen wie gewohnt zur Seite bei:

Explosions- und Brandschutz
Arbeits- und Gesundheitsschutz
Umweltschutz und Baubiologie
Und seit 2018 auch bei Erste-Hilfe und Betriebssanitäter
Bleiben Sie uns weiter treu! Als Berater ist es ein großes Lob für uns, wenn Sie uns weiterempfehlen.

Wir wünschen Ihnen vorab eine besinnliche Weihnachtszeit.

Für das Jahr 2019 haben wir uns als Ziel Gesetz, dass es bei unseren Kunden zu NULL UNFÄLLEN kommt – dies können wir nur mit Ihnen gemeinsam schaffen.