Wer braucht eine Flanschenschulung?

Schlosser und andere Handwerke, die in der (Petro)Chemie Flansche öffnen oder schließen, benötigen eine zertifizierte Flanschenschulung (Verschraubungsmonteur), bestehend aus Theorie und Praxis. Ungeschultes Personal darf den Chemiepark oft nicht betreten.

Warum ist eine Flanschenschulung wichtig?
Nur bei der Montage (Verschluss) eines Rohrabschnittes – kann sichergestellt werden, dass auch in Zukunft keine “Gefahren” von dem Rohrverschluss ausgehen – Gefahren für Menschen und Umwelt. Die Toxischen und / oder brennbaren Stoffe im Rohrsystem haben in der Vergangenheit oft zu Unfällen geführt.

Wie und wo findet die Schulung statt?
Unsere Ingenieure bilden Sie in Theorie und Praxis aus. Nach der Theorie steht ein schriftlicher Test bevor.  Nach der Auswertung, wird man zur Praxis zugelassen. Am Flanschbaum muss man Inhalte aus der Theorie umsetzten – darauf ist zu achten, dass man alle schritte aus der Theorie nicht nur Anwendet, sondern auch dem Ausbildungsleiter mündlich erklärt. Ein gesonderter Begutachter bewertet dann die Praxisarbeit.

Wir bieten Ihnen:
Theoretische und praktische Schulung inkl. Prüfung durch unsere Schulungsleiter und Begutachter (auf Anfrage auch bei Ihnen Inhouse)
Zertifikat mit einer Gültigkeit von 5 Jahren und Eintrag in den Sicherheitspass (Unsere Zertifikate sind in der Petro-chemischen Industrie anerkannt).

Preis und Dauer:
Preise und Dauer variieren je nach der Teilnehmeranzahl. Die Schulung führen wir bei Ihnen im Unternehmen NRW-weit durch.